Ein trauriger Rekord

Am 24.01.2015 erreichte ein Anruf einer Tierarztpraxis die Arche90, welche gerade einen Kater aufgenommen hat. Dieser Kater hat das stolze Gewicht von 17,25 Kilo. Die Besitzer sind mit dem Tier total überfordert und wollen den Kater abgeben. Schnell wird klar, dass es sich bei dem Kater um Elvis handelt. Elvis wurde schon 2010 von der Arche90 aufgenommen. Damals hatte das […]

Weiterlesen

Einsatzkurzberichte 12/2014

Eine kranke Katze hat eine Pflegestelle bezogen. Bei 2 gesunden Katzenwelpen haben wir an den Katzenschutzverein verwiesen. Bei mehreren gesunden Fundkatzen mussten wir an das Tierheim verweisen. Eine Katze hatte sich festgelaufen. Sie wurde befreit. Ein Rotkehlchen hatte sich laut Meldungen in einen Hausflur verirrt. Wir konnten es nicht finden. Mehrere Tauben müssen gepäppelt werden und haben eine Pflegestelle bezogen. […]

Weiterlesen

Einsatzkurzberichte 11/2014

Eine Katze, die sich verlaufen hatte, konnte ihrer Besitzerin übergeben werden. Mehrere verwaiste Katzenwelpen haben eine Pflegestelle bezogen. Ein Melder einer verletzten Katze hat diese selbst zum Tierarzt gebracht. Mehrere Myxomatosekaninchen mussten eingeschläfert werden. Ein ausgesetzter Hamster erholt sich in einer Pflegestelle. Bei mehreren Fundkatzen haben wir beraten. Ein als verletzt gemeldeter Bussard kam der Einsatzfahrerin bei ihrem Eintreffen entgegengeflogen. […]

Weiterlesen

Tiere aus zugemüllter Wohnung befreit

Am Vormittag des 13.09.2014 erhielt die Arche 90 eine besorgniserregende E-Mail einer Vermieterin eines Wohnobjektes in Dortmund Marten. Geschildert wurde eine zugemüllte Wohnung, deren Bewohner schon seit etwa 14 Tagen nicht mehr zu Hause gewesen seien und dort mehrere Tiere zurückgelassen hätten. Die Einsatzleitung der Arche setze sich umgehend mit der Melderin in Verbindung und verabredete sich kurze Zeit darauf […]

Weiterlesen

Wieder verletzter Wasservogel durch Angelhaken

Am Sonntag, 29.06.14 wurde die Arche90 zum Dortmund-Ems-Kanal gerufen, da sich dort eine junge Kanadagans mit einem Angelutensil verletzt aufhielt. Ein Drillingshaken eines so genannter „Wobbler“ hing im Unterlid eines Auges, ein weiterer steckte tief am Hals. Das Jungtier war stark in seinen Bewegungen und in der Futteraufnahme eingeschränkt. Mit Hilfe der Feuerwehr und deren Schlauchboot konnte das geschwächte Tier […]

Weiterlesen

Verletzter Marder flüchtet in Motorraum

Am 21.06.2014 erreichte ein Hilferuf die Arche90, da sich ein Marder im Motorraum eines Wagens verschanzt hatte. Ein Einsatzfahrer machte sich auf den Weg, um das Tier aus dem Wagen zu befreien. Alle Versuche schlugen fehl. Später machte sich ein zweites Team auf den Weg, um das Tier aus dem Motorraum zu holen. In der Zwischenzeit hatte der Besitzer des […]

Weiterlesen
1 37 38 39 40 41