Vermittlung: Pepper

Pepper ist so wie Juli und Prinz eine Skottish Fold Katze, Highland Fold, da er ebenfalls langes Fell hat und aus dem gleichen Haushalt stammt.

(Siehe Bericht vom 13.05.2021, Arche rettet Tiere aus verwahrlostem Haushalt)

Auch er sucht ein schönes Zuhause bei katzenerfahrenen Menschen.

Pepper ist ca. 3 Jahre alt und trägt leider auch das schädliche Gen in sich, das nicht nur den Knorpel der Ohrmuscheln schädigt, sondern auch andere Teile des Körpers (Wirbelsäule, Schwanzwirbelsäule und Gelenke der Pfoten. Auch hier kann operativ nichts gemacht werden.) Allerdings benötigt er z.Z. noch kein Schmerzmittel, es ist aber nur eine Frage der Zeit. Seine Hüfte und Wirbelsäule sind geschädigt.

Pepper versteht sich sehr gut mit Artgenossen, auch Hunde sind kein Problem, aber der Mensch ist ihm, auch nach 5 Monaten in seiner Pflegefamilie, noch nicht geheuer.

Allerdings hat es sich seit seiner Aufnahme schon um einiges gebessert, da er sich am Anfang nur versteckt hat.

Er liebt es vor der Terrassentür zu liegen und draußen die Vögel und Schmetterlinge zu beobachten.

Hoch auf einen Kratzbaum oder Fensterbank kann er leider nicht springen, das machen seine defekten Knochen nicht mit.

Ohren müssen bei ihm immer sauber gemacht werden, ansonsten entzünden sie sich.

Allerdings ist das bei ihm ein großes Problem, man sollte es schon zu zweit machen.

Auch das Bürsten mag er nicht, aber es muss sein, da es nun einmal eine Langhaarkatze ist.

Anfangs war alles kein Problem, aber jetzt ist er doch wehriger geworden, da es ihm ja jetzt gut geht und er einiges an Gewicht zugenommen hat.

Er ist ein armer Kerl, der vermutlich nie Liebe von Menschen erfahren hat. Wir glauben allerdings, dass er mit viel Geduld auch Vertrauen zu Menschen fassen wird.

Die neuen Dosenöffner sollten schon katzenerfahren sein und müssen auch viel Geduld aufbringen, um ihm gerecht zu werden.

In seinem neuen Zuhause sollte es vielleicht auch eine Terrassentür oder ein Fenster, welches bis zum Fußboden geht, geben, da er das einfach liebt, zu beobachten und auf alle Fälle sollte wenigstens ein Artgenosse vorhanden sein.

Freigang soll er auf keinen Fall bekommen.

Er ist kastriert, geimpft und hat seinen Chip.

Es wäre schön, für Pepper ein neues Zuhause bei lieben und geduldigen Menschen zu finden, er hat es einfach verdient.

Wenn Sie sich für ihn interessieren, melden Sie sich bitte über das Infotelefon der Arche 90 e.V. unter (0231) 875397 oder schreiben Sie uns direkt über unser Kontaktformular eine Nachricht mit dem Betreff „Tiervermittlung“. Es wird sich jemand melden.

Schreibe einen Kommentar