Vermittlung: Günther und Apache

Unsere Namen sind Günther und Apache und wir suchen ein ganz tolles Zuhause. Alles über uns erfahrt ihr in unserem

Steckbrief:

Bei der Arche 90 sind wir am 04.10.2019 eingezogen.
Wir wurden auf einem Heuboden gefunden und waren sehr, sehr krank. Zu dem Zeitpunkt waren wir 4-5 Wochen alt. Nach einem längeren Aufenthalt in einer Tierarztpraxis, wurden wir erst einmal im Quarantäneraum der Arche 90 untergebracht, da unsere Krankheit sehr ansteckend war, auf Menschen und Artgenossen.
Wir mussten einige Medikamente nehmen, dass war überhaupt nicht schön. Waren aber im Großen und Ganzen immer gut drauf. Nach nochmaliger Untersuchung, mit Blutabnahme und Abstrich, wurde dann festgestellt, dass wir nicht mehr ansteckend gegenüber unseren Dosenöffnern waren und im Dezember 2019 endlich in eine Pflegestelle ziehen konnten. Allerdings ohne Artgenossen, da ab und zu immer noch unsere Augen tränten und wir auch Schnupften.

Apache hat leider eine Kopfschiefhaltung zurückbehalten, die ihn aber in keiner Weise beeinträchtigt. Außerdem hat er auch ein leichtes Rolllid, nach außen gerollt. Der Tierarzt meinte dies würde sich noch verwachsen.

Rasse: EKH
Geschlecht: beide männlich, Brüder und inzwischen kastriert
Geboren: ca. Anfang September 2019
Wohnungswünsche: Ein schönes und tolles Zuhause bei lieben Menschen, die uns so nehmen wie wir sind und auch Zeit für uns haben. Da wir aber immer noch nicht ganz gesund sind und noch nicht geimpft werden können, würden wir bei Dir/Euch erst als Pflegetiere der Arche 90 einziehen, dass heißt, die Arche 90 würde erst einmal weiterhin alle Tierarztkosten übernehmen.
Wir müssen auch noch Medikamente nehmen, damit haben wir aber keine Probleme mehr.
Einen Chip haben wir auch bereits.

Unser Pflegefrauchen hat auch noch einiges über uns zu sagen, welches die neuen Dosenöffner über uns wissen sollten.
Ich, Günther möchte eigentlich immer fressen und wenn mich der große Hunger packt, und kein Futter in der Nähe ist, probiere ich auch mal Blumen und Schnürbänder.
Zusammen mit meinem Bruder Apache machen wir die Bude unsicher.
Durch die Schiefstellung des Kopfes kriegt er nicht immer so schnell die Kurve. Aber es stört ihn nicht und dumm ist er auch nicht.
Wir bekommen Schränke und Tüten auf um an Leckerli zu kommen. Es kann auch sein, dass dann mal etwas Tapete abgeht. Dann schimpft unser Pflegefrauchen natürlich mit uns, es ist aber schon besser geworden.

Eigentlich wollen wir ja gar nichts kaputt machen, vertauschen aber mal das Sofa mit dem Kratzbaum. Das lernen wir noch und haben deshalb ein tolles Kratzbrett bekommen, was wir ganz prima finden. Wir sind nun mal halbwüchsige Katzen.

Während Apache seine Bällchen apportiert, verstecke ich meine lieber.
Unser Hobby ist allerdings: schmusen mit den Zweibeinern. Das fordern wir auch ein. Dabei zwicken wir ganz leicht mal in den Haaren und machen uns bemerkbar.

Unser Pflegefrauchen hat uns sehr lieb und das möchten wir natürlich auch in unserem neuen Zuhause haben.

Apache möchte nicht so gerne auf den Arm genommen werden, da er nicht ganz so mutig ist wie ich. Trotzdem ist er sehr neugierig und wir beide möchten noch viel entdecken.
Auf dem Sofa und im Bett musst Du nie wieder alleine schlafen, wir sind immer dabei und passen auf Dich oder Euch auf.

Da wir ja noch nicht geimpft sind, sollten wir erst einmal als reine Wohnungskatzen aufgenommen werden. Wann wir geimpft werden können, muss der Tierarzt entscheiden.

Da wir zwei Halbstarke sind und gerne herumtoben, brauchen wir schon viel Platz.
Ein eingenetzter Balkon oder sogar ein Haus mit Garten wäre ganz toll für uns, auch wenn wir z.Z. noch nicht raus dürfen.

Wir sind 2 tolle Jungs und möchten zu jemandem der viel Liebe für uns hat und genauso viel Geduld.

Ach, noch etwas, wir werden nur zusammen vermittelt.
Bitte nur Raum Dortmund und Umgebung.

Wenn Du Dich für uns interessierst, melde Dich bitte über das Infotelefon der Arche 90 e.V. unter 0231-875397 oder schreibe direkt über das Kontaktformular eine Nachricht mit dem Betreff „Tiervermittlung“. Es meldet sich jemand bei Dir/Euch.