Patenkatze: Pauline

Pauline ist eine ca. 18 Jahre alte Katze, die die letzten 16 Jahre draußen gelebt, in einer Waschküche gefüttert wurde und dort geschlafen hat. In den letzten 10 Jahren wurde sie vor Ort von einer älteren Dame versorgt, der aufgefallen war, dass die Katze nicht mehr nach draußen wollte und nur noch in der Waschküche blieb. Aus Sorge verständigte Sie die Arche 90, die Pauline – wie sie jetzt heißt – in ihre jetzige Pflegestelle brachte. Eine ärztliche Untersuchung ergab, dass Pauline zwar vollständig taub, für ihr Alter jedoch relativ gesund ist, unter einer Ohrenentzündung und einem Atemwegsinfekt litt, sowie leichte Veränderungen im Blutbild hat. Ihr Fell war sehr verfilzt und zottelig. Wegen der Atemwegsinfektion wird sie immer noch behandelt.
Zu Anfang war sie sehr scheu, ließ sich nicht anfassen, obwohl sie sowohl die zwei- als auch die vierbeinige Gesellschaft sehr mochte. Sie ist jetzt seit November 2017 in Ihrer Pflegestelle, lässt sich mittlerweile gerne streicheln und kommt mit den hauseigenen Katzen gut zurecht. Da Sie sich in der Zwischenzeit auch bürsten lässt, ist ihr Fell nicht mehr zottelig bzw. verfilzt. Sie ist eine alte, liebenswerte Katze, die nur ein warmes Plätzchen, viel Schlaf, Futter und etwas Zuwendung für den Rest ihres Lebens benötigt.
Wer möchte Pauline durch die Übernahme einer Patenschaft einen schönen Lebensabend bereiten?