Patenkatze: Maya

maya1_bigMaya wurde von der Arche 90 übernommen, weil der ehemalige Besitzer sie nicht mehr haben wollte, „sie war krank und die Behandlung kostet ja nur Geld“. Sie ist eine sehr nette und freundliche, ca. 19 Jahre alte Katze, sehr verschmust und läuft ihrem Pflegefrauchen wie ein kleiner Hund hinterher.
Obwohl sie schwerhörig ist, behindert sie dies aber in keinster Weise. Außer einer entzündeten Wunde an der Schulter wurden beim Tierarzt auch eine Überfunktion der Schilddrüse und leichte Herzprobleme festgestellt, wogegen sie morgens und abends Tabletten bekommt. Das Pflegefrauchen muss sich hierfür allerdings viele Tricks ausdenken, um ihr diese zu geben. Über das Futter geben geht nicht, dann frisst sie nicht und jammert, da sie ja Hunger hat – und sie kann sehr, sehr laut jammern.
Ihre Wunde an der Schulter ist inzwischen wieder gut verheilt und verursacht keine Beschwerden mehr. Um die Schilddrüsenwerte konstant zu halten, muss man in bestimmten Abständen mit ihr immer mal wieder zum Tierarzt.
Bei einer erneuten Blutuntersuchung wurden jetzt auch noch schlechte Nierenwerte diagnostiziert, daher erhält sie nun erst einmal Nierendiätfutter, welches die alte Dame bisher auch sehr gut frisst.
Die Arche 90 und das Pflegefrauchen wollen alles dafür tun, dass die kleine Maus  trotz ihrer Krankheiten noch ein schönes Leben genießen kann.

Nun braucht sie nur noch ganz liebe Paten – möchtest Du einer davon sein?


maya2_big