Neues von der schwer verletzten Hündin Ally

Ally war in der vergangenen Woche zur Kontrolle in der Tierklinik.

Ihre Brüche wurden damals mit Drähten fixiert. Mittlerweile fängt ihr Körper an die Drähte abzustoßen, weshalb sie noch immer eine offene Wunde am Rücken hat.

Doch das Röntgen hat gezeigt, dass die Brüche zum Glück sehr schnell heilen. In etwa 3 Wochen kann die kleine Kämpferin noch einmal operiert werden. Dann wird sie ihr überflüssiges Metall endlich wieder los.

Kurz darauf darf Ally dann auch zur Physiotherapie.


Schreibe einen Kommentar