Einsatzkurzberichte: 08/2020

  • Eine verletzte Katze wurde vom Finder zur Polizeiwache Körne gebracht und dort von einem Einsatzfahrer abgeholt. In der Tierarztpraxis wurde ein Chip ausgelesen, der sogar registriert war und somit konnte der Besitzer ermittelt werden, der sich weiter um seine Katze kümmert.
  • Ein Herr meldete uns den Verkauf von kranken Katzenwelpen an seine geistig behinderte Schwester. Er bat uns die Tiere aufzunehmen und erzählte, dass in Dortmund-Mengede Katzenwelpen verkauft werden, die man in Kaninchenställen hält und die total krank wären. Wir holten zwei total dünne, verflohte Katzen (ca. 8 Wochen alt) ab, Wahrscheinlich waren diese auch noch mit Würmern befallen. Wir bleiben dran und versuchen an mehr Informationen zu gelangen.
  • In der Nähe des Bahnhofs wurde eine Schildkröte gefunden. Sie wurde an das Tierheim übergeben.
  • Mehrere Fundkatzen wurden nach Untersuchung bei einem Tierarzt an das Tierheim übergeben.
  • Eine streunende Katze musste stationär beim Tierarzt bleiben.
  • Ein Katzenwelpe wurde von einer Pflegestelle aufgenommen.
  • Eine verletzte von Katze wurde zur Klinik nach Recklinghausen gebracht, verstarb aber am nächsten Tag.
  • Eine Katzenmutter mit Welpen kam in eine Pflegestelle, da sie am Fundort nicht bleiben konnte.
  • Jeweils zwei gefundene Kanarienvögel wurden in das Tierheim Dortmund gebracht.
  • Eine Taube konnte von einem Einsatzfahrer aus einem Kellerschacht befreit werden und da sie unverletzt war, wurde sie auch gleich wieder freigelassen.
  • Eine verletzte Katze wurde in der Nacht in die Tierklinik Recklinghausen gebracht, verblieb dort bis sie am nächsten Tag in eine Pflegestelle zur Genesung kam.
  • Ein Melder bat darum ihm zu helfen, ein Taubennest aus einer völlig verdreckten Regenrinne zu bekommen, da diese bei Regen immer voll läuft und die Eier weg schwimmen. Mit einem Kescher und Schrubbern gelang es, das Nest zu erreichen und einzusammeln.
  • Das Tierheim Dortmund bat darum, zwei Tauben aufzunehmen, die der Hund des Finders im Wald aufgespürt hatte. Sie wurden dort in einem mit Draht verschnürten Karton gefunden und kamen in eine Pflegestelle.
  • Eine Taube verblieb stationär in der Tierklinik Recklinghausen.
  • Eine kleine Zwergfledermaus hatte sich in die Wohnung eines Melders verirrt. Sie wurde in eine Pflegestelle gebracht und nach dem Füttern wurde sie wieder aktiver, so dass sie bald in die Freiheit zurück konnte.
  • Eine verletzte Taube verstarb auf dem Weg zum Tierarzt.
  • Ein kranker Igel wurde an den Igelschutz übergeben.
  • Ein schwer verletzter Marder wurde in einer Tierarztpraxis erlöst.
  • Eine verletzte Ente konnte eingefangen werden und wird in einer Pflegestelle gepflegt.
  • Einige Rassetauben konnten an ihre Besitzer zurückgegeben werden.
  • Eine verletzte Katze verblieb stationär beim Tierarzt.
  • Wir nahmen einen 15-jährigen Hund in einer Pflegestelle auf, dessen Besitzerin sich wegen ihres Alters nicht mehr kümmern konnte.
  • Außerdem kamen 44 Tauben, zwei Wellensittiche, fünf Eichhörnchen, drei Kanarienvögel, ein Stieglitz, ein Feldhase, eine Drossel, eine Schwalbe, ein Nymphensittich und eine Wachtel in eine Pflegestelle.
  • Leider mussten zwei Igel, sieben Tauben, zwei Eichhörnchen und ein Kaninchen erlöst werden.

Schreibe einen Kommentar