Einsatzkurberichte: 1/2020

  • Es wurden uns über die Feuerwehr 2 kleine Ziegen gemeldet, die alleine auf einer Weide standen. Da das Gelände sehr steil war und dort auch ein Fuchs gesehen wurde, sperrte unser Einsatzfahrer die zwei in eine Box und fuhr sie zum ausfindig gemachten Besitzer.
  • Eine am Auge verletzte Katze, konnte nicht eingefangen werden.
  • Eine anscheinend verletzte Wachtel flog bei der Ankunft des Einsatzfahrers davon.
  • Eine Person meldete einen unbekannten Vogel im Garten. Es handelte sich um ein Steinhuhn,welches in eine Pflegestelle gebracht wurde.
  • Zwei schwer verletzte Tauben wurden von einem Tierarzt erlöst.
  • Eine weitere verletzte Taube kam in eine Pflegestelle.
  • Eine verletzte Drossel, deren Fuß fast abgerissen war, wurde auch erlöst.
  • Eine kleine Kornnatter bezog eine erfahrene Pflegestelle (siehe Bericht auf unsere Homepage).
  • Eine gefundene Bartagame wurde von unserem Einsatzfahrer zu einer Tierarztpraxis gebracht und von dort wurde sie am nächsten Tag ins Tierheim überführt.
  • Eine schwer verletzte Katze wurde von unserem Einsatzfahrer abgeholt und zur Untersuchung zum Tierarzt gebracht.
  • Eine weitere verletzte Katze wurde sofort zur Tierklinik nach Recklinghausen gefahren und verblieb dort stationär.
  • Am selber Tag brachten wir noch eine bei einem Autounfall verletzte Katze dorthin. Leider konnte dem Tier nicht mehr geholfen werden.
  • Eine kleine Elster war bei Ankunft des Einsatzfahrers bereits verstorben.
  • Ein auf einer Hundewiese ausgesetztes Kaninchen konnte nicht eingefangen werden. Es rettete sich in die dort vorhandenen Kaninchenbauten.
  • Ein verletztes Blesshuhn wurde von einer Pflegestelle aufgenommen.
  • Auch kamen zwei weitere Tauben und eine Elster in diese Pflegestelle.

Schreibe einen Kommentar